A Tribute to Russian Red

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr genießt das tolle Wetter? Über meine guten Vorsätze schreibe ich mal lieber nichts … Ich komme einfach momentan kaum zum bloggen, und ich weiß nicht, wann sich das wieder ändern wird … Heute habe ich mich aber zusammengerissen, um einen Beitrag zu tippen, der mir schon länger im Kopf herumspukt. Hauptdarsteller ist mein absoluter Lieblingslippenstift: „Russian Red“ von Mac.

Selbst wenn Ihr mit Mac nicht sonderlich vertraut seid, ist die Chance doch hoch, dass Euch der Name schon mal begegnet ist. So ging es mir nämlich zu Beginn meiner „Schminkkarriere“ auch: Mir ist es gleich mehrfach passiert, dass ich auf Fotos im Netz oder in Magazinen rot geschminkte Lippen bewunderte – um dann zu lesen, dass es sich dabei um „Russian Red“ von Mac handelte. Für mich war die Farbe daher sowas wie der „Heilige Lippenstiftgral“ und ich wollte ihn unbedingt haben. Auch, wenn ich noch nie vorher roten Lippenstift getragen und keine Ahnung hatte, ob es mir überhaupt stehen würde. Geschweige denn, wie ich das Zeug einigermaßen ansehnlich auf meine Lippen bekommen würde. Vor etwas über vier Jahren war es dann soweit: Zum Geburtstag bekam ich einen Gutschein von Douglas und ich habe mir meinen langgehegten Wunsch erfüllt.

„Russian Red“ ist im Standardsortiment von Mac erhältlich, kommt in der obligatorischen schwarzen Verpackung daher und kostet inzwischen 21,50€. Von Mac selbst wird die Farbe als „intensives, blaustichiges Rot“ mit mattem Finish beschrieben. Das trifft es meiner Ansicht nach genau. Viele Rottöne werden bei mir eher pink, allein der „rote Russe“ ist wirklich ein ganz klassisches, kühles Rot.

Tja, was soll ich sagen? Es war nicht nur mein erster Mac Lippenstift – sondern auch der Beginn einer ganz großen Liebe! Auch wenn der Start in unsere Beziehung etwas holperig war, denn für Ungeübte ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, die Farbe präzise und ordentlich auf die Lippen zu bringen. Ich bin ziemlich froh, dass ich nicht aufgegeben, sondern immer weiter geübt habe. Inzwischen trage ich fast nur noch rote Lippenstifte und es ist auch kein Problem für mich, nachts um drei die perfekten Konturen zu ziehen. 😉

Da mich gerade erst wieder jemand gefragt hat, wie genau mir das gelingt, verrate ich Euch hier meine Essentials. Neben „Russian Red“ setze ich noch auf zwei weitere verlässliche Helfer:

„Prep+Prime Lips“ von Mac trage ich zuerst auf und lasse die Pflege ungefähr 2-3 Minuten einziehen. Wenn Ihr merkt, dass sich die Base setzt und die Lippen ein wenig kleben, könnt Ihr mit Schritt zwei weiter machen: Lipliner. Zu „Russian Red“ passt im Grunde genommen jeder klassisch rote Lipliner, ich greife am liebsten zu „Brick“ von Mac oder „Hot Red“ von Nyx. Zuerst umrande ich meine Lippen mit dem Stift, anschließend male ich sie noch komplett mit dem Liner aus. So hält der Lippenstift nochmal deutlich länger! Zum Schluss trage ich „Russian Red“ direkt aus der Hülse auf – Lippenpinsel benutze ich nicht sonderlich gerne. Abschließend beiße ich einmal auf ein Stück Kosmetiktuch, um überschüssige Farbe wieder abzutragen. Et voilà, perfekte matte, rote Lippen, die locker 6-7 Stunden ohne Nachziehen halten. Vorausgesetzt, Ihr futtert keine Pizza oder etwas ähnlich fettiges. Ich habe mir angewöhnt, mit Lippenstift sehr vorsichtig zu essen, sprich ich würde auch niemals direkt von etwas abbeißen. Lieber kleinschneiden und mit der Gabel an der Lippenfarbe vorbei manövrieren. 😉

Hier für Euch noch zwei getragen-Bilder von „Russian Red“. Die Farbe passt aus meiner Sicht zu allem, ich trage sie sowohl im Büro, in der Freizeit als auch zu Abendveranstaltungen. Inzwischen ist die Farbe zu meinem Signature-Lippenstift geworden, viele kennen mich überhaupt nicht ohne.

PS: Die Bilder in diesem Post habe ich von einem neuen Exemplar gemacht, das jetzt bald zum Einsatz kommen wird. Meine „Number one“ habe ich immer noch – und man sieht ihr an, dass die gemeinsamen vier Jahre nicht spurlos an ihr vorüber gegangen sind. 😉 Ich denke, ein paar Mal kann ich ihn aber noch benutzen:

Das war es für heute von mir. Habt Ihr ebenfalls einen Lippenstift, den Ihr quasi ständig tragt? Was ist Eure ganz große Lippenstift-Liebe?

Alles Liebe,

Eure Louphelia

Disclaimer: Unbezahlte Werbung durch Produktnennung, alle Produkte habe ich selbstgekauft.

Schreibe einen Kommentar