Be my Valentine: Lime Crime Feelins Bundle

Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr gut ins Wochenende gestartet? Ich habe endlich mal wieder etwas Zeit und habe mir daher direkt meinen Laptop geschnappt, um Euch meinen neusten Kosmetikkauf zu präsentieren. Es geht um – Trommelwirbel – Lippenstifte! Ja, zugegeben: Ich habe bereits den ein oder anderen. Doch als ich bei Instagram über die Valentinstagskollektion von Lime Crime gestolpert bin, konnte ich nicht widerstehen und musste mir das „Feelins Bundle“ einfach bestellen. Ob sich der Kauf gelohnt hat, verrate ich Euch jetzt!

Ganz ehrlich: Schon allein wegen den Paketen und dem Design liebe ich die Produkte von Lime Crime! Der Slogan „Makeup for Unicorns“ kommt sicher nicht von ungefähr, wie Ihr sehen könnt. 😉 Im Rahmen der Valentinskollektion hat Lime Crime drei (erst einmal) limitierte Farben seiner beliebten Velvetines herausgebracht. Ich besitze bereits einige dieser Liquid Lipsticks und muss sagen, dass sie für mich mit Abstand zu den Besten am Markt zählen. Neben Kat von D’s Everlasting Liquid Lipsticks sind die Velventines klar meine Lieblinge! Daher habe ich nicht lange gefackelt, sondern mich direkt für das preislich attraktive Bundle entschieden. Eine einzelne Farbe kostet normalerweise 20$, da sind drei für 44$ doch ein echter Schnapper! Der Versand aus den USA ging übrigens sehr schnell, bereits nach wenigen Tagen konnte ich meine Beute in den Händen halten. Kommen wir jetzt aber zu den Farben!

Ein hübsches Set, oder? Der Eyecatcher, der mich auf die Kollektion überhaupt aufmerksam gemacht hat, war natürlich „Passionfruit“, ein leuchtendes, metallisches Fuchsia. Bei näherem Hingucken hat mir dann auch Namensgeber „Feelins“ sehr gefallen, ein dunkles, tiefes Rot. Ob ich „Cherub“ behalten würde, stand für mich noch nicht fest – eigentlich sind solche dezenten Töne nicht so mein Fall. In Natura hat mich dieses pfirsichstichige Pink aber echt überrascht!

Jeder Velvetine enthält 2,6 ml Inhalt – klingt wenig, aber die Farbe ist so ergiebig, dass Ihr auf jeden Fall eine Weile damit auskommen werdet. Ich habe immer noch die geheime Hoffnung, mal ein Exemplar zu leeren … 😉 Der Aplikator ist eher klein und dünn im Vergleich zu anderen Liquid Lipsticks. Vorteil: Damit lässt sich die recht flüssige Farbe sehr gut und präzise auftragen. Volle Punktzahl von mir!

Tadaa, hier also die Swatches, ein kleiner Vorgeschmack auf „Feelins“ sowie ein sehr alltagstauglicher Look mit „Cherub“. Tatsächlich hat es mir gerade diese eher unauffällige Farbe sehr angetan, sicherlich werde ich im Sommer noch öfter dazu greifen. „Cherub“ und „Feelins“ hatten beide die für matte Velvetines typische eher flüssige Konsistenz und waren unglaublich stark pigmentiert. A little goes a long way, kann ich da nur sagen! Bei „Feelins“ ist ein bisschen Vorsicht geboten – hier müsst Ihr sehr gleichmäßig arbeiten, damit die Farbe nicht fleckig wird. Davon abgesehen aber ein traumhaft schönes Rot! Von „Passionfruit“ bin ich jetzt live nicht mehr so begeistert, da ich die Farbe für den Swatch schichten musste. Die Konsistenz ist „moussiger“ als bei den beiden matten Farben und im Auftrag erst einmal etwas sheer. Das habe ich auch schon bei „Posh“ beobachten können – ich schätze mal mit einem violetten Lipliner oder Lippenstift als Basis sollte aber alles ok sein.

Alles in allem bin ich mit meinem Kauf zufrieden und bin froh, dass ich das Bundle genommen habe, da ich sonst „Cherub“ garantiert nicht solo bestellt hätte. Mit „Passionfruit“ muss ich noch etwas experimentieren, „Feelins“ werdet Ihr sicherlich demnächst noch öfter an mir bei Instagram entdecken können. 🙂

Liebe Grüße,

Eure Louphelia

Disclaimer: Unbezahlte Werbung durch Produktnennung, alle Produkte habe ich selbstgekauft.

Schreibe einen Kommentar