Review: Kat von D Serpentina Palette

Hallo Ihr Lieben,

nach einer Woche Pause gibt es jetzt wieder einen neuen Beitrag von mir! Ich war am letzten Wochenende beruflich unterwegs und habe leider keine Zeit mehr gefunden, noch einen Bericht vorzubereiten. Shame on me! Dafür geht es jetzt mit einem besonderen Schmankerl weiter 😉 Manche von Euch haben sie sicher schon auf Instagram gesehen, heute soll sich alles um eine wahnsinnig tolle Lidschatten-Palette drehen: die Kat von D Serpentina Palette!

packaging_serpentina

Das gute Stück kommt in einer wirklich hochwertigen Verpackung daher. Sowohl die Palette selbst als auch die Umverpackung sind aus festem Karton gefertigt. Eigentlich bin ich eher ein Fan von Metall-Paletten, da sich Pappe schnell billig anfühlt – nicht aber bei Kat von D! Die Palette fühlt sich sehr stabil und wertig an, das matt-schwarze Design mit glänzender schwarzer Schrift und goldenen Verzierungen mutet edel an. Ich weiß nicht wie es Euch geht: Ich musste direkt an das alte Ägypten denken, als ich die Palette das erste Mal gesehen habe.

palette_serpentina

Und so sieht das Schätzchen von innen aus: Öffnet man den Deckel, der mit einem sehr guten Magnetverschluss sicher hält, offenbart sich ein wahrer Augenschmaus. Acht juwelenfarbene Lidschatten und ein Pigment buhlen darum, das Herz eines jeden Beautyjunkies zu erobern. Ganz ehrlich: Ich war schon bei den ersten Bildern hin und weg, noch bevor die Palette überhaupt erhältlich war!

serpentina_1serpentina_2

serpentina_3serpentina_4

Hier sehr Ihr die acht Lidschatten der Serpentina-Palette. Ich finde, hier stimmt wirklich alles – tolle Farben und außergewöhnliche Namen! Und mit Ägypten habe ich gar nicht so falsch gelegen, einige der Namen sind eindeutig von dort entliehen. Zugegeben, die Farbzusammenstellung ist schon ungewöhnlich. Doch genau das hat mich an der Palette so begeistert, denn ich brauche nicht die drölfte Palette mit zahmen Braun-Beige-Rosa-Tönen. Insbesondere die beiden Rottöne „Bloodmilk“ und „Queen“ haben mich verzaubert, momentan habe ich eine echte Schwäche für solche herbstlichen Töne. Doch auch der Rest kann sich mehr als sehen lassen, schaut Euch die Swatches an!

serpentina-swatches_1serpentina-swatches_2

Hier seht Ihr alle Farben auf meinem Arm geswatcht, ohne Base! Die beiden matten Töne „Bloodmilk“ und „Venom“ stechen etwas heraus. Sie fühlen sich trockener an und müssen etwas geschichtet werden, um volle Deckkraft zu erlangen. Anders sieht es bei den schimmernden Tönen aus, hier habt Ihr bereits mit einem Pinselstrich die volle Farbintensität. Auf Grund dessen ist die Palette bei einigen amerikanischen Bloggern schlechter bewertet worden, mich stört es aber ehrlich gesagt nicht so. Ich nehme mir ausreichend Zeit zum Schminken, da kommt es mir auf ein paar Minuten mehr zum Aufbauen der Farbe echt nicht an. „Bloodmilk“ sieht großartig in der Lidfalte aus! Hier war das Verblenden zwar auch etwas mühsamer, aber das Ergebnis ist die Arbeit mehr als wert. Sehr begeistert bin ich auch von dem Pigment „Prophet“, ein sehr ungewöhnliches schmutziges, leicht grünstichiges Gold. Wobei der Ordnungsfetischist in mir es schöner gefunden hätte, wenn die Palette einfach neun Lidschattenpfännchen enthalten würde 😉

quer_serpentina

Alles in allem bin ich sehr begeistert von der Palette, da sie wirklich außergewöhnliche Farben enthält. Zuerst war ich mir nicht ganz sicher, ob sich auch alltagstaugliche Looks damit schminken lassen würden, doch gerade mit dem Einsatz von „Medusa“ und „Ankh“ lassen sich die knalligen Farben gut eingrenzen, so dass es nicht zu bunt wird. „Hieroglyph“ und „Queen“ geben zusammen auch eine tolle Kombi ab, die an verfärbtes Laub erinnert.

Zwei Looks mit der Palette möchte ich Euch gerne noch zweigen: Einmal ein Meerjungfrauen-Look mit „Nile“, „Scarab“ und „Medusa“ und einmal eine alltagstauglichere Variante mit „Medusa“ und „Ankh“ auf dem beweglichen Lid und „Bloodmilk“ in der Crease.

mermaid_serpentinabloodmilk_serpentina

Ich hoffe, meine Vorstellung der Serpentina-Palette von Kat von D hat Euch gefallen! Der einzige Haken an der Sache: Bisher ist die Palette limitiert nur in den USA bei Sephora und im Onlineshop von Kat von D erhältlich und aktuell ausverkauft. Ich weiß nicht, ob es nochmal einen neuen Schwung geben wird oder ob das schöne Stück bereits für immer von der Bildfläche verschwunden ist. Wenn Ihr die Palette möchtet, könntet Ihr bei Kleiderkreisel etc. noch Glück haben, dort habe ich noch welche gesehen. Zur preislichen Orientierung: Ich habe sie für 45 $ bei Sephora bestellt, dazu kam jedoch noch die Einfuhrsteuer von 19%. Ich würde sagen, Ihr könnt getrost zuschlagen, wenn Ihr sie für 50-60 € ergattern könnt.

Wenn Ihr noch Fragen zu der Palette habt, immer her damit! Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag,

Eure Louphelia

Schreibe einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung
zur Kenntnis genommen.