Souvenir aus Paris: Urban Decay Vice Lipstick „Afterdark“

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr habt Halloween gut überstanden? Den heutigen Feiertag möchte ich dazu nutzen, Euch einen Neuzugang in meiner Lippenstift-Sammlung vorzustellen, der jetzt im Herbst direkt seinen großen Auftritt hat: Der Vice Lipstick „Afterdark“ von Urban Decay. Findet heraus, wie ich auf die Farbe aufmerksam wurde und was den Lippenstift so besonders macht …

Sicher seid Ihr auch schon auf die riesige Farbauswahl der Vice Lipsticks von Urban Decay aufmerksam geworden, oder? Aktuell gibt es knapp über 100 Nuancen in sechs verschiedenen Finishes. Ich weiß noch, das ich am Anfang ganz schön aufgeregt war, als diese geballte Farbmacht im Spätsommer 2016 gelauncht wurde. Darauf folgte allerdings ziemlich schnell Ernüchterung, da viele Farben erst mal ausverkauft waren und die Tester vor Ort bei meinen liebsten Kosmetikdealern etwas … sagen wir mal mitgenommen aussahen. Daher habe ich das fröhliche Testen der ganzen Farben erst mal ad acta gelegt. Lediglich den metallischen Braunton „Conspiracy“ habe ich mal spontan gekauft, als ich auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Lippenstift war und eben diese Farbe ans Herz gelegt bekam.

Als ich Anfang Oktober in Paris war, hatte ich jedoch das große Glück, über eine Urban Decay Boutique zu stolpern. Ja, richtig gelesen: Es gibt dort einen individuellen Store, der wirklich jedes einzelne Produkt der Marke sowie einige exklusive Farbtöne führt! Da musste ich natürlich rein. 😉

Hier ein kleiner Schnappschuss vor dem Schaufenster, ein bisschen könnt Ihr das schön gestaltete Innere erahnen. Mir hat der Laden sehr gut gefallen, da alles extrem ordentlich und übersichtlich war – trotz der großen Menge an Produkten. Falls Ihr demnächst mal in Paris seid, solltet Ihr unbedingt vorbeischauen! Ihr findet den Store im Marais, 48 Rue de Francs Bourgeois (direkt an der Kreuzung zur Rue Vieille du Temple).

Ehrlich gesagt wollte ich nach gut einer Viertelstunde gucken wieder gehen, da mich die Masse an Farben echt erschlagen hat. Meine bessere Hälfte war damit jedoch nicht einverstanden. Er war der Meinung, dass ich doch wohl noch etwas finden würde, was einen Platz in meiner Sammlung verdient hätte. Tja, was habe ich also gemacht? Meinen Freund gebeten, einen Lippenstift für mich auszusuchen. 😉 Er hat seine Aufgabe sehr ernst genommen und kam nach ein paar Minuten mit drei Exemplaren wieder, die er mich swatchen ließ. Nach einem fachmännischen Blick war für ihn klar – „Afterdark“ sollte es werden. Was soll ich sagen – er hat echt ins Schwarze getroffen. Der Farbton ist wirklich etwas besonderes und findet sich so noch nicht in meiner Sammlung. 10 von 10 Punkten!

Die Vice Lipsticks kommen in einer hübschen Kartonverpackung daher, ein farblich jeweils passendes Etikett zeigt Euch direkt, ob Ihr die richtige Nuance gegriffen habt. Enthalten sind jeweils 3,4 Gramm, preislich liegen die Lippenstifte in Deutschland bei ca. 20€ je nach Anbieter. Kleiner Tipp: In Frankreich kosten sie 18€ 😉

Das Design der Lippenstifte gefällt mir sehr gut, die Hülse fühlt sich relativ schwer an und liegt gut in der Hand. Auf der Unterseite befindet sich nochmal ein farblich passender Aufkleber, auf dem ebenfalls der Farbname sowie das Finish vermerkt ist. Für mich sind eigentlich nur „Mega Matte“ und „Comfort Matte“ interessant, da es mir sehr wichtig ist, dass die Farbe möglichst lange hält. Ich finde es fürchterlich, bereits nach zwei Stunden beim Blick in den Spiegel feststellen zu müssen, dass nur noch fiese Ränder vom ehemals hübschen Lippenstift übrig geblieben sind …

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre „Afterdark“ ein vollkommen matter, kühler Beerenton. Bei genauerem Hinsehen und vor allem beim Swatchen zeigt sich jedoch die Besonderheit der Farbe: Perfekt ausbalanciert zwischen Pink und Lila – und ein ganz feiner bläulicher Schimmer ist ebenfalls enthalten!

Ist die Farbe nicht großartig? Vor einigen Jahren gab es in einer Weihnachtskollektion von Mac mal einen matten roten Lippenstift, der gleichzeitig Schimmer enthielt – „Sparks of Romance“. Ich hüte mein Exemplar wie einen Schatz, denn die Kombi ist wirklich etwas Besonderes. Klarer Fall, dass „Afterdark“ daher auf jeden Fall einziehen musste. Noch ein paar Worte zum Finish: „Comfort Matte“ ist nicht so matt, wie Ihr es zum Beispiel von den matten Mac Lippenstiften kennt. Ich empfinde die Formulierung als etwas cremiger, eher in Richtung Satin-Finish, um bei Mac zu bleiben. Die Farbe glänzt erst mal und fühlt sich ein wenig rutschig an; sie trocknet jedoch im Laufe einer halben Stunde an. Ich tendiere dazu, Lippenstifte immer mit einem Stück Kosmetiktuch zu blotten – dann ist sofort alles schön matt. 🙂

Ich hatte ein wenig Sorge, dass die Farbe vielleicht auf Grund des enthaltenen Schimmers nicht so gut halten würde … Weit gefehlt! Einmal gesettet zeigt „Afterdark“ eine super Performance und lässt sich auch von nicht zu fettigem Essen nicht aus der Ruhe bringen. Innerhalb kürzester Zeit ist die Farbe daher zu einem meiner Lieblinge aufgestiegen. Gerade jetzt im Herbst mag ich solche leuchtenden Beerentöne sehr gerne – vor allem in Kombination mit lila Lidschatten, wie Ihr sehen könnt.

Vielleicht habe ich der ein oder anderen von Euch ja jetzt Lust auf einen neuen Lippenstift gemacht. 🙂 Gibt es weitere Farben der Vice Lipsticks, die ich mir unbedingt ansehen sollte? Ich freue mich auf Eure Vorschläge!

Eure Louphelia

Schreibe einen Kommentar