Verpackungsporno at it’s best: Lime Crime Velve-Tins

Hallo Ihr Lieben,

Wahnsinn – heute ist schon der dritte Advent! So langsam habe ich wirklich das Gefühl, dass die Zeit momentan noch schneller als sonst vergeht. Geht es Euch auch so? Falls Ihr noch auf der Suche nach einem schönen und besonderen Geschenk für eine beauty-verrückte Freundin seit, habe ich heute genau das Richtige für Euch: Kennt Ihr schon die Velve-Tins von Lime Crime?

Nein, das ist kein Schreibfehler! 😉 Es geht natürlich auch um die überaus beliebten Liquid Lipsticks von Lime Crime, genannt Velvetines. Pünktlich zu Weihnachten hat sich die amerikanische Indie-Marke aber nochmal was ganz Besonderes einfallen lassen: Fünf wunderschöne, rosenförmige Metalldosen – gefüllt mit je drei Mini-Velvetines. Ganz ehrlich? Ich war völlig aus dem Häuschen, als ich die hübschen Sets das erste Mal auf Instagram entdeckt habe. Nachdem ich einige Stunden hin und her überlegt habe, konnte ich nicht mehr widerstehen und habe mir zwei der Sets bestellt. Ja, ich konnte mich einfach nicht nur für eins entscheiden. Ich denke, spätestens wenn Ihr die Fotos seht, könnt Ihr mich voll und ganz verstehen. 😉

red-rosefuchsia-rose

Sind die Dosen allein nicht schon ein Traum? Ich war hin und weg, als ich mein Paket ausgepackt habe. Sie sind wirklich sehr hochwertig und aus überraschend stabilem Metall gemacht. Auch die Größe hat mich überrascht – irgendwie hätte ich gedacht oder eher befürchtet, dass sie kleiner wären. Lasst uns einen Blick ins Innere werfen!

red-rose_inhaltfuchsia-rose_inhalt

Tadaa – gebettet in einen farblich passenden Einleger befinden sich je drei kleine Velvetines in den Dosen. Mein erster Gedanke war: „Die sind aber klein!“ Schon die klassischen Velvetines sind nicht gerade riesig und beinhalten 2,6 ml Farbe. Ein Blick auf die Lime Crime Website offenbart jedoch, dass in den Minis 2,07 ml enthalten sind. Ich hätte geschätzt, dass es weniger ist – aber umso besser. Hier wurde anscheinend einfach die Verpackung verkleinert und nicht zu massiv am Inhalt gespart. Preislich sind die Sets mit 28$ ein extrem guter Deal aus meiner Sicht. Dafür bekommt Ihr insgesamt 6,21 ml Lippenfarbe. Ein einzelner, großer Velvetine (2,6 ml) liegt bei 20$. Für nur einen kleinen Aufpreis gibt es mehr Inhalt, drei verschiedene Farben und eine zauberhafte Dose dazu. Also, worauf wartet Ihr noch? 😉 Aktuell sind alle Sets – insgesamt gibt es fünf verschiedene – noch erhältlich auf limecrime.com.

Ein weiterer Kaufgrund für mich: Ich besaß noch keine der sechs verschiedenen Farben. Mit „Posh“ und „Gigi“ hatte ich bereits geliebäugelt, aber zum Glück noch nicht mit dem Bestellfinger gezuckt. Und obendrein gibt es pro Set noch eine limitierte Farbe, die exklusiv in den Velve-Tins enthalten sind.

swatches_roseswatches_fuchsia

Links seht Ihr die Farben aus dem „Red Rose“ Set, rechts aus dem „Fuchsia Rose“ Set.

„Jingle“ ist eine der exklusiven Farben – OMG! Ich kann nur hoffen, dass die Begeisterungsstürme der Beautywelt dazu beitragen, dass das Schätzchen vielleicht doch noch permanent wird im kommenden Jahr. Lime Crime selbst beschreibt die Farbe als „holiday red metallic“, und genau das trifft es. Eine traumhafte Farbe für das Weihnachtsfest! „Sasha“ wird als „toasted rose matte“ beschrieben, „Red Rose“ als „ruby red matte“. Ich finde beide Farben sehr schön und freue mich riesig, sie endlich ausprobieren zu können!

„Taffeta“ ist ebenfalls eine exklusive Nuance – ein tolles, leuchtendes „fuchsia metallic“. „Gigi“ ist ebenfalls aus der neuen „Girls, Girls, Girls“-Nude Kollektion von Lime Crime, in die Farbe hatte ich mich schon vor einigen Wochen verliebt. Laut Lime Crime ist es ein „taupe matte“ – ein schicker, aber dennoch dezenter Braunton mit einem leichten violetten Stich. „Posh“ schließlich ist für mich das Highlight meiner Bestellung: Ich sage nur „plum metallic“ – wie geil ist das denn bitte!

red-rose_2fuchsia-rose_2

Wie Ihr sicher aus den Zeilen herausgelesen habt, bin ich mehr als happy mit meiner Bestellung und freue mich, die beiden Sets adoptiert zu haben. Besonders angetan haben es mir die Metallic Farben, die mich auch qualitativ voll überzeugen. Während die klassischen matten Velvetines relativ flüssig sind, sind die metallic Velvetines etwas dickflüssiger und cremiger und lassen sich dadurch noch einen Ticken besser auftragen. Leider hält mich eine starke Erkältung momentan davon ab, die Lippenstifte direkt auch auszuprobieren. Ich hoffe aber, dass ich das in einigen Tagen nachholen kann.

Habt Ihr Euch auch schon eines oder mehrere der Sets bestellt? Kleiner Tipp: Ihr solltet Euch ruhig auch selbst etwas zu Weihnachten schenken als Belohnung für das Jahr. 😉

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend,

Eure Louphelia

Schreibe einen Kommentar