Purple is the new red: Lime Crime „Fetish“

Hallo Ihr Lieben,

endlich komme ich dazu, Euch wieder ein tolles Produkt vorzustellen. Ok, für einige wird es vielleicht keine Neuheit sein, doch ich möchte gerne meine Begeisterung darüber mit Euch teilen. 🙂 Heute soll es um meinen ersten Lime Crime Velvetine in der Nuance „Fetish“ gehen. Zugegeben, ich bin relativ spät auf den Zug aufgesprungen. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen bin ich bei Bestellungen aus den USA sehr zögerlich, da ich grundsätzlich immer das „Glück“ habe, dass meine Sendungen beim Zoll landen. Zusammen mit den auch recht hohen Versandkosten lohnt sich das dann einfach nicht mehr aus meiner Sicht. Zum anderen wusste ich lange nicht, was ich eigentlich von dem Liquid Lipstick Hype halten sollte – irgendwie war mir die Sache suspekt. 😉 Inzwischen konnte ich aber einige Exemplare testen, die mir liebe Menschen aus dem Ausland mitgebracht haben und ich bin mehr als überzeugt.

Inzwischen besitze ich einige der Everlasting Liquid Lipsticks der amerikanischen Marke Kat von D, die ich wirklich großartig finde. Falls Ihr Euch erinnert, von den Liquids, die MAC Anfang des Jahres auf den Markt gebracht hat, war ich eher so semi-begeistert. Auch von ColourPop besitze ich inzwischen ein paar Farben, die ich Euch demnächst ebenfalls vorstellen werde. Daher war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ich mich endlich an Lime Crime wagen würde. Ich habe schon öfter mal auf die Website gelinst, die zu Teil echt außergewöhnlichen Farben haben sehr laut nach mir gerufen. Als es vor kurzem bei dem Onlineshop dollskill.com international kostenfreien Versand gab, habe ich mir dann endlich einen Schubs gegeben und eine Farbe zum Testen bestellt. Damit war ich auch in Sachen Zoll auf der sicheren Seite, da mich der Spaß dann umgerechnet nur 18 € gekostet hat. 🙂

package_fetishpackage_fetish_2

Überlegen musste ich nicht lange, die Nuance „Fetish“ landete sofort in meinem Warenkorb. Die Farbe habe ich schon mehrfach bei Instagram bewundert und wollte sie unbedingt haben. Ich habe definitiv eine Schwäche für Lila. 🙂

Ich persönlich finde das „Drumherum“ von Lime Crime sehr liebenswert, in den Verpackungen steckt wirklich Liebe zum Detail. So ist der Karton genauso wie der Lippenstift selbst mit hübschen Rosen verziert. Ich überlege immer noch, auch einen der klassischen Lippenstifte der Marke zu bestellen – ich sage nur Einhörner! 🙂

package_fetish_3

Der Liquid Lipstick enthält 2,6 ml Produkt und wird mit einem klassischen Applikator aufgetragen, wie Ihr ihn von Lipgloss kennt. Auffällig ist hier, dass jede Marke auf einen etwas anderen Applikator setzt. Im Gegensatz zu Kat von D setzt Lime Crime auf ein eher kurzes Tool. Ich komme mit beiden sehr gut klar, mit dem Lime Crime Applikator hat man für mein Empfinden aber noch etwas mehr Kontrolle bei Auftrag der Farbe.

applikatorswatch fetish

„Fetish“ ist ein tolles dunkles Lila mit einem leichten Mauve-Einschlag. Die Farbe ist relativ flüssig und trocknet sehr schnell, daher sollte man sich nicht zu viel Zeit lassen. Mit ein bisschen Übung gelingt ein sauberer Auftrag aber sehr gut, ein Lipliner ist nicht zwingend als Unterstützung notwendig. Wichtig ist, die Farbe sehr dünn aufzutragen, dann fängt auch später nichts an zu bröseln. Ich fand die erste Schicht ein wenig fleckig, daher habe ich nochmal mit ein wenig Farbe nachgebessert.

look_fetish

Zur Haltbarkeit kann ich nur eins sagen: Bombe! Nichts rutscht oder verschmiert, keine Abdrücke auf Gläsern und Tassen und auch Küssen ist gefahrlos möglich. 😉 Nur wirklich fettiges Essen macht der Farbe den Garaus, ansonsten benötigt Ihr auf jeden Fall wasserfesten Make-up-Entferner, um den Lippenstift wieder loszuwerden.

Ich bin rundum zufrieden und hätte gerne noch ein paar weitere der Lime Crime Velvetines. Hoffentlich gibt es bald mal wieder eine versandkostenfreie Aktion. 🙂 Welche Farben habt Ihr von den Velventines und welche würdet Ihr besonders empfehlen?

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Louphelia

 

Schreibe einen Kommentar